Home > Vebego vitalisiert Arbeit und Pflege

Vebego Foundation: Beitrag zu einem besseren Morgen

     

Die Vebego Foundation besteht seit 2005. „Nach 11 erfolgreichen Jahren war es 2016 an der Zeit, die Strategie zu ändern“, erzählt Annette van Waning, die Direktorin. „Wir sind jetzt noch besser in der Lage, die Ambitionen umzusetzen, ob hier bei uns oder in anderen Teilen der Welt. Gemeinsam mit unseren Mitarbeitern und Partnern setzen wir uns mit neuem Schwung für eine bessere Zukunft für Kinder und Jugendliche ein.“

Die Foundation hat sich das Feedback der Vebego-Mitarbeiter und Kooperationspartner schon immer sehr zu Herzen genommen. „2016 haben wir jedoch eine umfassende Stakeholder-Analyse vorgenommen. Sie diente uns als Input für unsere neue Strategie“, berichtet Annette. „Die Vebego Foundation richtet sich nun an Kinder und Jugendliche bis 25 Jahre. Der Fokus liegt dabei auf den Themen Gesundheitsversorgung, Bildung und Arbeit. Themen, die uns sehr am Herzen liegen und mit denen wir uns auskennen. Wir sprechen Kinder und Jugendliche in den Niederlanden an, aber auch in anderen Teilen der Welt, beispielsweise in Marokko und Sri Lanka.“

Wir sprechen Kinder und Jugendliche in den Niederlanden an, aber auch in anderen Teilen der Welt, beispielsweise in Marokko und Sri Lanka

Hier bei uns

In den Niederlanden arbeitet die Foundation mit drei strategischen Partnern zusammen: der Stiftung Jarige Job, dem Buzinezzclub und dem Oranje Fonds. Die Stiftung Jarige Job überreicht Kindern von sozial benachteiligten Eltern zum Geburtstag ein Geschenkpaket. Der Buzinezzclub hilft Jugendlichen ab 17 Jahren bei der Suche nach einem passenden Job oder einer Ausbildung. Der Oranje Fonds ist wahrscheinlich der bekannteste Partner. Der Fonds organisiert unter anderem NL Doet, eine große Freiwilligenaktion in den Niederlanden. Annette erläutert die Wahl dieser Partner: „Wir haben uns für sie entschieden, weil sie direkt für und mit Kindern und Jugendlichen arbeiten. Sie wissen also, was Kinder und Jugendliche brauchen. Die Vebego Foundation bietet Wissen, Können und praktische Hilfe. Manchmal sind wir aber auch mit einem finanziellen Beitrag dabei.“ Die Initiative Jarige Job wird von Mitarbeitern der Vebego-Betriebe mit einem aktiven Beitrag unterstützt. Sie packen Geschenkpakete für die Kinder ein. Daneben sorgt Westerveld für die Reinigung des Gebäudes von Jarige Job und unterstützt Yask die freiwilligen Helfer von Jarige Job mit einem finanziellen Beitrag für neue Arbeitskleidung.

Die Vebego Foundation bietet Wissen, Können und praktische Hilfe

Mijn Project

Ein neuer Spross der Foundation ist Mijn Project. Annette: „Das Projekt wurde im Juni 2017 ins Leben gerufen. Ausgangspunkt ist es, Mitarbeiter, die ehrenamtlich tätig sind, ins Rampenlicht zu rücken: Weil wir stolz auf sie sind. Sie können bei Mijn Project einen finanziellen Beitrag für ihren (Sport-) Verein, ihr Nachbarschaftshaus oder das Projekt beantragen, das sie mit ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit unterstützen. Ein schönes Beispiel ist Richard, ein Mitarbeiter von Balanz Facilitair, der alte BMX-Räder repariert. Kinder, die kein Fahrrad haben, können dadurch doch Sport treiben.“

Ausgangspunkt von Mijn Project ist, Mitarbeiter, die ehrenamtlich tätig sind, ins Rampenlicht zu rücken

Verbinden und teilen

Über die Vebego Foundation teilen wir unser Wissen im Sanitär- und Hygienebereich mit Kunden, die Projekte in Entwicklungsländern betreuen. Beispielsweise ein Krankenhaus, das an einem Projekt in Indonesien mitwirkt und Anweisungen für Reinigungsarbeiten und das Waschen der Hände benötigt. "Wir sorgen über unsere Betriebe dafür, dass sie diese Anweisungen erhalten. Auf diese Weise leisten wir auch in weiter entfernteren Ländern einen sinnvollen Beitrag im Hygiene- und Sanitärbereich. Außerdem stärken wir dadurch die Beziehung zu unseren hiesigen Kunden“, berichtet Annette.

Auf diese Weise leisten wir auch in weiter entfernteren Ländern einen sinnvollen Beitrag im Hygiene- und Sanitärbereich. Außerdem stärken wir dadurch die Beziehung zu unseren hiesigen Kunden

In aller Welt: Baureisen

Die Foundation unternimmt seit Jahren Baureisen, an denen auch Mitarbeiter des Unternehmens teilnehmen. In der Vergangenheit ging es nach Südafrika und Ghana, jetzt nach Sri Lanka und Marokko. Annette berichtet volle Begeisterung darüber: „Die Teilnehmer der Vebego-Betriebe krempeln in der Bauwoche die Hemdsärmel hoch. Zusammen mit Bauarbeitern und Partnern vor Ort arbeiten sie an Gemeinschaftshäusern, Schulen und Altenheimen. 2017 haben wir zwei neue inspirierende Projekte in Angriff genommen. In Marokko wurden in der kleinen Stadt Ait Ourir zusammen mit unserem Partner SOS Kinderdörfer die Häuser in einem Kinderdorf renoviert. Dabei haben wir ein kreatives Atelier umgesiedelt, damit die Schule mehr Platz hat. Dadurch können mehr Kinder am Unterricht teilnehmen, auch Kinder aus dem ‚normalen‘ Dorf. Auf diese Weise wird die Integration der Kinder aus dem Kinderdorf in die restliche Dorfgemeinschaft gefördert, Zugleich werden Einkünfte für das SOS Kinderdorf generiert. In Sri Lanka haben wir zusammen mit unserem Partner Arthacharya den Bau eines zweiten Community Centers in Nikaweratiya aufgenommen. Das Zentrum bietet Platz für ein Büro der Mikrokreditbank und für einen Kindergarten. Hier können die Frauen ihre Kinder sicher unterbringen, wenn sie zur Arbeit in einen der kleinen Betriebe gehen, die sie mit einem Mikrokredit gegründet haben. Daneben bietet das Zentrum einen Schulungsraum und einen Raum der Begegnung für die Frauen.“

Die Teilnehmer der Vebego-Betriebe krempeln in der Bauwoche die Ärmel hoch. Zusammen mit Bauarbeitern und Partnern vor Ort arbeiten sie an Gemeinschaftshäusern, Schulen und Altenheimen

Wirkung

Warum wir das alles machen? Auf diese Frage hat Annette van Waning eine ganz klare Antwort: „An erster Stelle möchte sich die Foundation für eine bessere Zukunft für Kinder und Jugendliche einsetzen. Wir wollen etwas bewirken. In unseren Betrieben, bei unseren Kunden und bei unseren Mitarbeitern. Und auch in der Gesellschaft wollen wir eine Wirkung erzielen. Und wir messen diese Wirkung auch. Zum Beispiel auf unseren Baureisen. Wir fragen die Teilnehmer vorher, direkt nach ihrer Rückkehr und ein Jahr später nach ihren Erfahrungen. Diese machen wir mit dann auf einem Dashboard verfügbar, wobei wir alle Erfahrungen in Daten umsetzen.

Eine Sache wissen wir jedoch sicher, auch ohne zu messen: unsere Mitarbeiter bewirken am meisten. Ob es nun um das Einpacken von Geburtstagspaketen, das Reparieren von Fahrrädern oder den Bau eines Community Centers in Sri Lanka geht: Sie machen den Unterschied. Sie sind die Botschafter, die im Auftrag von Vebego einen Beitrag zu einem besseren Morgen für die Jugendlichen leisten. Hier bei uns und in aller Welt“, beendet Annette van Waning ihre Ausführungen.

Mehr wissen? Mehr lesen auf www.vebegofoundation.nl

Unsere Mitarbeiter sind die Botschafter, die im Auftrag von Vebego einen Beitrag zu einem besseren Morgen für die Jugendlichen leisten. Hier bei uns und in anderen Teilen der Welt.

Der offizielle Jahresbericht 2017 der Vebego International N.V. wurde in niederländischer Sprache verfasst und dieses Dokument stellt die deutsche Übersetzung davon dar. Diese Übersetzung wurde mit äusserster Sorgfalt erstellt, hat jedoch keinerlei offiziellen Stellenwert und somit können daraus keine Rechte abgeleitet werden.