Home > Vebego vitalisiert Arbeit und Pflege

Yask als Spielmacher am richtigen Ort

    

Genau auf einer Linie

Wer einmal hören möchte, wie leidenschaftlich jemand über seine Arbeit berichten kann, der sollte zum Spaß Katja Barendrecht anrufen. Sie ist bei Yask als Operational Manager für 24 Bürogebäude in sieben verschiedenen Regionen der Niederlande verantwortlich, darunter sechs Verteilerzentren. Und das für nur einen Kunden: KPN.

„Wir haben uns nach einem neunmonatigen Ausschreibungsverfahren im April für diesen Auftraggeber an die Arbeit gemacht. Unser Auftrag? Steuern, regeln, in Angriff nehmen, entlasten: alle Aspekte im Bereich haustechnischer Dienstleistungen auf ein höheres Niveau bringen. Wobei der Kunde, also die Nutzer der Gebäude, vom ersten Tag an im Mittelpunkt steht. Keine leichte Sache, da von einer neuen Arbeitsweise, neuen Lieferanten, in manchen Fällen neuen Kollegen und neuen Beziehungen die Rede ist.“

Konstruktiv und ein offenes Klima

Es ist laut Katja Barendrecht eine tiefgreifende Umstellung. Dennoch ist es ihnen gelungen, den Übergang reibungslos zu vollziehen. „Natürlich benötigen die sich ändernden Prozesse und Verfahren auch weiterhin volle Aufmerksamkeit. Weil der Fokus jedoch auf der Sichtseite lag, weil immer alle ansprechbar waren, war der Wechsel auch für alle machbar. Das Feedback, das wir dabei erhalten haben, und die allgemeine Wertschätzung für meine Kollegen hier, das ist es, wofür wir uns engagieren. Mein Kompliment an das gesamte Team. Und an den Auftraggeber, der Rahmenbedingungen für ein Klima geschaffen hat, in dem die Menschen konstruktiv und offen miteinander umgehen können.“

Unsere gemeinsame pragmatische Herangehensweise ermöglicht ein schnelles Schalten.

Viele Übereinstimmungen zwischen den Unternehmen

Katja Barendrecht fährt fort: „Es hatte bereits während der ersten Sondierungen 2016 zwischen uns gefunkt. Da war eine Verbindung. Die gleiche Leidenschaft, Originalität, ein vergleichbares Verantwortungsgefühl. Wir hatten direkt ein gutes Gefühl. Ich denke, als Unternehmen weisen wir gewisse Übereinstimmungen auf. Mit einer Mentalität des ‚wie du es machst, so machst du es eben, mach es einfach so‘. Wir haben beide eine pragmatische Herangehensweise. Das ermöglicht hier ein schnelles Schalten.

Jeder weiß genau, wohin die gemeinsame Reise geht. Der Vertragsmanager achtet genau auf die Vereinbarungen, der Performance Manager verliert die KPIs nicht aus dem Auge, der Beratungs- und Innovationsmanager weiß, was er zu tun hat. Und auch bei der haustechnischen Leitung des Auftraggebers ist von einer engen Zusammenarbeit die Rede.“

Ambitionen umsetzen

„Nachdem wir den größten Teil des Jahres vollauf damit befasst waren, die Grundlagen zu ordnen, ist jetzt der Zeitpunkt für Verbesserungsmaßnahmen gekommen. Reinigung, Catering, Sicherheit, Grünanlagen, Kunst – alle hatten ausreichend Zeit, die eigene Abteilung von Grund auf in Ordnung zu bringen. Jetzt ist es unsere Aufgabe, Verbindungen zu knüpfen.“

Mehr Synergie in der Kette, um Ambitionen umzusetzen

Daneben hat Katja Barendrecht die strategischen Ambitionen in einen Business-Rahmen gefasst. Sie berichtet: „Das Denken an den Kunden noch stärker in den Mittelpunkt rücken, mehr auf dem Gebiet der Nachhaltigkeit bewirken, und eine Null-Abfall-Strategie. KPN möchte der weltweit umweltverträglichste Provider sein. Mehr Synergie in der Kette trägt zu einer schnelleren Umsetzung der einzelnen Ambitionen bei. Meine Rolle besteht darin, Menschen zusammenzubringen. Auch virtuell in Smart Building BIM-Umgebungen zum Beispiel. Damit es demnächst keine Missverständnisse mehr im Hinblick auf die Arbeit, die Absprachen über den Aufzug oder den Besetzungsgrad des Sitzungsraumes gibt.“

Der offizielle Jahresbericht 2017 der Vebego International N.V. wurde in niederländischer Sprache verfasst und dieses Dokument stellt die deutsche Übersetzung davon dar. Diese Übersetzung wurde mit äusserster Sorgfalt erstellt, hat jedoch keinerlei offiziellen Stellenwert und somit können daraus keine Rechte abgeleitet werden.